DH-Rundgang 16-05-24 - if

Interdisziplinärer Forschungsverbund
Digital Humanities in Berlin

18. DH-Rundgang: Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Akademienvorhaben "Alexander von Humboldt auf Reisen - Wissenschaft aus der Bewegung"

Termin: Dienstag, den 24. Mai 2016, 16:00-18:00 Uhr
Ort: Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Jägerstr. 22/23, 10117 Berlin, 2. OG, Raum 230
Anmeldung: per Online-Anmeldeformular oder per E-Mail

Im Januar 2015 startete an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften (BBAW) das Langzeitvorhaben "Alexander von Humboldt auf Reisen – Wissenschaft aus der Bewegung" (AvH-R). Im Zentrum des Vorhabens stehen die Manuskripte sowohl der Amerikanischen als auch der Russisch-Sibirischen Reisetagebücher. Die Herausgabe aller reiseliterarischen Schlüsseltexte des Humboldt'schen Nachlasses entsteht im Sinne eines Hybrid-Projektes auf zweierlei Weise: sowohl als digitale Edition als auch in gedruckten Bänden. Neben den Reisetagebüchern werden umfangreiche Materialien aus dem Humboldt-Nachlass an der Staatsbibliothek zu Berlin-PK und der Biblioteka Jagiellońska in Krakau nach Themenschwerpunkten ediert. Hier bearbeiten wir zur Zeit Briefwechsel und Nachlassmanuskripte zum Themenschwerpunkt Pflanzengeographie und Botanik.

Der Schwerpunkt der Arbeit des Editorenteams liegt derzeit auf der Transkription, Kollation, Kommentierung und Kodierung unserer Quelltexte in XML-TEI. Daneben entsteht ein umfangreiches, normdatenbasiertes Personen- und Ortsregister, das die Ergebnisse der bisherigen Alexander von Humboldt-Forschung an der Akademie mit den Inhalten der neu entstehenden Edition verknüpft. Die Integration des Datenservice von correspSearch in die Online-Darstellung unserer edierten Briefwechsel zeigt exemplarisch, wie digitale Ressourcen der Akademie aufeinander bezogen werden können und einen genuin digitalen Mehrwert für die Forschung erzeugen.

Für die Erstellung des XML-Markup greift das Vorhaben auf die an der BBAW entwickelte Arbeitsumgebung ediarum zurück. Ediarum ist eine von TELOTA (The Electronic Life of the Academy) aus mehreren Softwarekomponenten entwickelte Lösung, die es den Wissenschaftlern erlaubt, Transkriptionen von Manuskripten in TEI-konformem XML zu bearbeiten, mit einem Text- und Sachapparat zu versehen und anschließend im Druck und im Web zu veröffentlichen.

Das im Vorhaben verwendete TEI-XML-Schema wurde in enger Zusammenarbeit mit dem Deutschen Textarchiv (DTA) realisiert. Es basiert weitgehend auf den Richtlinien des DTA-Basisformats (DTABf), um die Texte nach Veröffentlichung in der digitalen Edition auch im DTA für linguistische Analysen zur Verfügung zu stellen. Bereits im letzten Jahr wurden auf Grundlage des DTABf umfangreiche Volltexte bestehender elektronischer Quellen der Humboldt-Forschung (unselbständige Schriften, Akademie-Abhandlungen) um Bilddigitalisate ergänzt und vollständig neu bearbeitet. Die in Zusammenarbeit zwischen DTA und TELOTA kuratierten Texte stehen der Forschung bereits jetzt vollumfänglich im Deutschen Textarchiv zur Verfügung.

Programm

  • 16:00 Uhr – Begrüßung und Vorstellung des Akademienvorhabens AvH-R (Tobias Kraft)
  • 16:30 Uhr – Vorstellung von ediarum, der digitalen Arbeitsumgebung für Editionsvorhaben an der Akademie (Stefan Dumont, Alexander Czmiel)
  • 17:00 Uhr – Gemeinsame Diskussion

Impressionen

 

Zur Übersicht aller Termine des Berliner Digital Humanities Rundgangs

Für Rückfragen kontaktieren Sie uns bitte per E-Mail an info(at)ifdhberlin.de.